/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      $9 USD  or more

     

1.
2.
3.
02:21
4.
5.
6.
02:08
7.
03:04
8.
9.
06:05
10.
05:47
11.
03:24
12.
13.
02:20
14.
15.
16.

about

Xu Fengxia is from Shanghai, china, and Uwe Oberg from Wiesbaden, Germany. They tried to communicate without borders, creating music in which the listener can discover their roots in traditional Chinese music, jazz and more... transcending these styles into something completely new.


Geräusch-Klang-Wundertüte
Das Vexierspiel beginnt bereits mit dem Cover. Was ist oben, was unten, sind Fragen, die man nicht stellen darf. Im freien Raum der musikalischen Improvisationskunst, noch dazu im Niemandsland zwischen Jazzavantgarde und chinesischer Tradition, das Uwe Oberg und Xu Fengxia erkunden, gibt es keine festen Koordinaten. Man muss es mit Neugier und offenen Ohren entdecken. Wer das tut, hört viel: ein Gefühl atmender, bei aller Dynamik von innerer Ruhe getragener Weite und eine sparsame, fast karg anmutende, sperrige Schönheit.
Das Pendel schlägt dabei in beide Richtungen aus: in die der chinesischen Tradition auf der einen, des frei strömenden, spontan, auch eruptiv erfundenen Jazz auf der anderen Seite. Der in Wiesbaden lebende Pianist Oberg und die auf dem alten chinesischen Saiteninstrument Guzheng agierende, in Shanghai geborene Xu Fengxia wissen um ihre unterschiedliche Herkunft und versuchen erst gar nicht, ihre Perspektiven mühsam gleichzuschalten. Sie reagieren hellhörig auf die jeweilige Fremdheit des Anderen und suchen im Klang nicht immer nur die Überschneidung, sondern gerade auch die Reibung, das geschärfte Nebeneinander.
Die Schnittstelle ist die Geräusch-Klang-Wundertüte des präparierten Klaviers. Oberg arbeitet ohnehin gerne im und mit dem Innenraum seines Flügels, und auch Xu Fengxia erweitert das akustische Spektrum ihrer Guzheng durch verschiedenste Manipulationen und öffnet sie dadurch dem zeitgenössischen Jazz. Gerade das Perkussive schillert dabei in prächtigen Farben. Und manchmal nimmt Xu Fengxia noch ihre Stimme hinzu und reißt die Musik weit weg von dieser Welt. In ein namenloses Land, das kein Oben kennt und schon gar kein Unten. gor

Frankfurter Rundschau 09.01.03

credits

released January 1, 2019

Xu Fengxia - Guzheng, Voice
Uwe Oberg - Piano, Prepared Piano

Recorded March 2001, Wiesbaden, Germany
Recorded and Mastered by Peter Fey
All music by Oberg & Xu
Produced by Uwe Oberg
Art Direction and Photos: Stefan Blum (blum-design.de)

license

all rights reserved

tags

about

NurNichtNur Brooklyn, New York

Founded by Dieter Schlensog, NurNichtNur soon became a large underground label for sound art releases. Based in Kleve, Germany, the majority of its releases are experimental solo projects. Since they often transcend the realm of traditional “music”, they are considered Experimental Sound Productions.



Digital distribution administered by Hans Tammen.
... more

contact / help

Contact NurNichtNur

Streaming and
Download help

If you like Looking, you may also like: